Herrnhuter Losungen

Tageslosung von Sonntag, 30. April 2017
Miserikordias Domini (Die Erde ist voll der Güte des HERRN. Psalm 33,5)
Der HERR dachte an uns, als wir unterdrückt waren, denn seine Güte währet ewiglich.
Wenn euch der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei.

 

 

Aktuelles

Bei schönem Wetter kann jeder reisen. Da aber die Fahrt bezahlt war, mussten wir auch bei Regenwetter die Reise antreten. Der Bus war pünktlich und sehr komfortabel und der Fahrer brachte uns sicher und pünktlich nach Wittenberg. 

Bei starkem Niesel und sehr heftigem Wind waren wir dankbar, dass unsere Stadtführer uns zuerst in die Schlosskirche führten, in der Luther und Melanchthon ihre letzte Ruhe fanden.

Gemeindesausfahrt nach Wittenberg

Luther hatte seine Thesen hier angeschlagen und weltbewegende Veränderungen begannen. Das Wort Gottes in Deutsch und Entwicklung unserer Deutschen Sprache sind für uns heute selbstverständlich. Wittenberg war immer ein Zentrum geistiger und weltlicher Begegnungen, Zankapfel der Mächte, zerstört und wieder aufgebaut. Unter anderem wurde auch diese Schlosskirche 1760 vollständig zerstört, aufgebaut und 1770 geweiht.

Vor der Thesentür machen wir den nächsten Halt, diese stammt jedoch aus dem Jahre 1858. Trotzdem ist das Portal mit Türen aus Bronze und den aufgeprägten Thesen beeindruckend. Über die Schlossstraße gelangen wir zum Markt mit dem Rathaus und einem Luther- und Melanchthon-Denkmal. Mitten im nächsten Quartier steht die Stadtkirche „St. Marien“ mit dem beindruckenden Altar und den Gemälden auf Lindenholz, original erhalten und wie frisch gemalt von Lucas Cranach. Wenn man bewusst durch diese Stadt (auch durch Herold) geht, sieht man überall Spuren von Gottes Wirken.

Nach einem frohen Mittagessen besuchten wir noch das 360° Panorama von Yadegar Asisi. „Luther 1517“, ein beeindruckendes und verdichtetes Gemälde dieser Zeit. 

Auf der Heimfahrt am Rande der Landstraße noch ein Zwischenstopp mit Kaffee und leckeren selbstgebackenen Kuchen rundeten diesen schönen Tag wunderbar ab.

Dank Gottes Bewahrung sind wir zufrieden in Herold angekommen.

 

Jürgen Reuther

Am Sonntag, dem 23. April 2017 – 16:30 Uhr wird im Volkshaus Thum das Musical von den Kurrendekindern aus Auerbach i. V. , Zwickau-Marienthal, Ehrenfriedersdorf, Liveband und dem Musicalteam Spielraum aufgeführt.

Mönsch Martin

ausgestaltet durch die Junge Gemeinde

Gründonnerstag, 13.April 19.00 Uhr

Bilder mit kräftigen Farben zeigen eindrucksvolle Motive, den Teddy aus dem Frauenhaus, den Natodraht eines Grenzzauns, …

Auf dem Jugendkreuzweg Jesus Art sind wir unterwegs mit jungen Menschen und ihren Fragen zu den Kreuzen dieser Welt!

 

Kreuzwegandacht 2017

Am 9. April werden unsere diesjährigen Konfirmanden im Gottesdienst konfirmiert und dürfen nun am Abendmahl teilnehmen. Konfirmiert werden:

  • Manuel Hänel
  • Clemens Uhlig
  • Leo Zoj

Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist gebe euch seine Gnade: Schutz und Schirm vor allem Bösen, Stärke und Hilfe zu allem Guten, dass ihr bewahrt werdet zum Ewigen Leben. Friede sei mit euch!

Dieses Jahr ist wieder Zeit für Zirkus und vieles mehr:

Verschiedene Jonglagen lernen, vielleicht Einradfahren, oder akrobatische Übungen probieren. Darüber hinaus gibt es natürlich Kinderstunden und ein tolles Gelände um sich auszutoben.

In den Christenlehren gibt es nach den Winterferien Anmeldungsbögen oder ihr meldet euch dann direkt bei St. Fritzsch per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Termin: Ostermontag, 17. April (abends) bis Do., 20. April (abends) 2017
  • Ort: „Erholungs- und Bildungsstätte Waldpark“ in Hohenfichte,
  • Metzdorfer Str. 20 (09573Leubsdorf OT Hohenfichte)
  • Alter: 4. – 6. Klasse
  • Kosten: 40,- Euro

Bei Fragen einfach an St. Fritzsch (037342-144355) wenden.

Die Kinderzirkus-Rüstzeit ist ein gemeinsames Projekt der Kirchengemeinden Gornau, Eppendorf und Ehrenfriedersdorf jeweils mit Schwestergemeinden.