Herrnhuter Losungen

Tageslosung von Montag, 28. Mai 2018
So spricht der HERR: Ich habe dein Gebet gehört und deine Tränen gesehen. Siehe, ich will dich gesund machen.
Lazarus war krank. Da sandten die Schwestern zu Jesus und ließen ihm sagen: Herr, siehe, der, den du lieb hast, liegt krank.

 

 

Aktuelles

Liebe Mädels in der Herolder Kirchgemeinde,

ihr geht in die vierte, fünfte, sechste, oder siebte Klasse? Dann seid ihr hier genau richtig!

Die Herolder Mädelschar gibt es schon ganz lange und ist immer wieder ein „buntzusammengewürfelter Haufen“ fröhlicher Mädels zwischen neun und ca. dreizehn Jahren. Singen, spielen, beten, hören von Gott, machen, was Mädels so interessiert, Ausflüge und verrückte Aktionen, - das gehört dazu.

Nach einer kleinen „Verschnaufpause“ geht es jetzt wieder los. Wenn ihr Lust habt, gern wieder dabei sein oder gern mal reinschnuppern wollt, seid ihr herzlich willkommen!

Wir treffen uns donnerstags (1x im Monat) von 16.30 bis 18.00 Uhr, am 26. April, 24. Mai und 21. Juni 2018 und, wenn nicht anders geplant, im Pfarrhaus Herold (Zschop. Str. 33).

Sehr herzlich danken wir Elke Kirschen, die die Mädelschar über mehr als 30 Jahre hinweg mit viel Liebe, mit Leib und Seele in unserer Kirchgemeinde betreut und verantwortet hat!

Nun ist schon ganz gespannt und freut sich auf euer Kommen ein kleines Vorbereitungsteam,

Kathleen Reuter, Irene Schalling und Mechthild Glöckner, Pfrn.

Wie in jedem Jahr sind wir wieder in den kommenden Monaten verpflichtet, die Grabsteine auf Standfestigkeit zu überprüfen. Die gesetzlichen Vorschriften schreiben eine sachgemäße und gründliche Prüfung vor und dienen zum Schutz vor Unfällen. Bitte sorgen Sie auch in Ihrem eigenen Interesse für sichere Grabsteine. Die diesjährige Standfestigkeitsprüfung wird am 04. Mai 2018 sein.

Jesus Christus spricht: Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.
Joh 20,21

Jesus Christus spricht: Es ist vollbracht.
Joh 19,30

Zur aktuellen gesellschaftlichen Situation und dem Auftrag von Christen und Kirche erklärt die 17. Landessynode der Evangelisch – Lutherischen Landeskirche Sachsens auf ihrer Herbsttagung vom 20.11.2017:

Alles nun, was ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch! (Goldene Regel nach Matthäus 7, 12)


Wir sehen die zunehmende Verunsicherung und Zerrissenheit unserer Gesellschaft, die sich auch in unseren Kirchgemeinden widerspiegelt.

Die Landessynode fordert die Christinnen und Christen auf, überall dort sichtbar und hörbar Haltung zu zeigen, wo Menschen Unrecht geschieht im Sinne von Diffamierung, Verletzung der Menschenwürde oder gar Gewaltanwendung.

Dankbar nehmen wir den mutigen Einsatz von Christinnen und Christen wahr, die in diesem Sinne durch verantwortungsvolles Reden und Handeln den Zusammenhalt in Kirche und Gesellschaft stärken.

Christinnen und Christen haben sich eindeutig zu positionieren im Geiste des Evangeliums von Jesus Christus: Unsere Kirchen bieten den Raum für differenzierte respektvolle Debatten, in denen unterschiedliche Meinungen offen gesagt und unvoreingenommen gehört werden, die Spielregeln der Demokratie beachtet und die Werkzeuge der Demokratie
benutzt werden, auf Grundlage der biblischen Botschaft Mitmenschen in ihrer Würde und als Ebenbild Gottes geachtet werden.

Weitere Beiträge...

  1. Jahreslosung 2018